Zum Inhalt springen
  • Von: Christian Luda
  • APEX
  • 11.06.2020

fabe: Ein ambitioniertes APEX-Projekt gegen den Klimawandel

Die fabe-App hilft ihren Benutzern, durch Änderung des Lebensstils einen Beitrag zum Kampf gegen Klimawandel und Artensterben zu leisten.

Durch die Coronakrise ist das wohl wichtigste Thema unserer Zeit zuletzt etwas aus dem Fokus verschwunden: Der Klimawandel und seine Folgen. Ein guter Grund, noch einmal das ambitionierte, im Oracle-Umfeld entstandene Projekt fabe zu beleuchten, das im vergangenen November auf der DOAG 2019 Konferenz + Ausstellung mit dem Projektpreis ausgezeichnet wurde.

Die Idee hinter fabe (kurz für "for all a beautiful earth") ist, dass jeder einzelne von uns einen Beitrag leisten kann, indem er seinen Lebensstil aktiv verändert. Hierfür liefert die fabe-App hilfreiche Werkzeuge.

Ein Hauptgedanke hinter diesen Werkzeugen sind die folgenden drei R’s:

  • Reduce: Das Ziel, nur zu konsumieren, was wir wirklich benötigen
  • Rescue: Aktivitäten, die weiteres Artensterben verhindern
  • Reconnect: Durch die Rückbesinnung auf die Natur werden weniger Ressourcen beansprucht

Die App basiert auf Oracle APEX und wurde fast ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern aus der ganzen Welt umgesetzt. In der aktuellen Ausgabe der Red Stack berichten drei dieser Mitarbeiter, Tobias Arnhold (APEX und BI), Florian Graßhoff (DB-Entwickler), Julia Chevalier (UX-Designer), über ihre Arbeit an dem Projekt.

Ein Interview mit den beiden fabe-Gründern Steven Feuerstein und Vincent Morneau lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des eMagazines Oraworld.